Herzlich willkommen auf der Website  der Kampfsportabteilung des TuS Herborn 1910 e.V.  

Wir informieren hier gerne über das Angebot unserer Kampfsportabteilung. In unseren Trainings kombinieren wir die effektivsten Techniken aus den Kampfsportarten KOMBAT TAEKWONDO - KICK-/&THAIBOXEN - GRAPPLING - HAPKIDO zu einem kompletten MMA-System.


 Unsere ursprüngliche Basis - Taekwondo - trainieren wir seit 2024 in der neuen Variante KOMBAT Taekwondo:

  TKD nach dem Regelwerk der jungen Wettkampforganisation Kombat Taekwondo, eine realistischere MMA-Vollkontakt- Wettkampfvariante gleich dem Karate Combat und ähnlich dem K1- Kickboxen mit lediglich leichten Abweichungen im Regelwerk.
Hier sind wir einer der ersten offiziell lizenzierten Clubs in Deutschland.

Das weit verbreitete TKD nach den Regeln der World Taekwondo Federation (WT) und der Deutschen Taekwondo Union e.V. (DTU) nach Vorgaben des Kukkiwon, bieten wir weiterhin ebenfalls an, aber hauptsächlich im Bereich Technik für unseren speziell daran interessierten jugendlichen Nachwuchs da es weniger kämpferische Härte beinhaltet und mehr Kampfkunst ist und sich somit als Einstieg für die jugendlichen Anfänger eignet.


Unser Training ist darauf ausgelegt Personen jeden Alters ab 13 Jahren, und  jeden Geschlechts, unabhängig der körperlichen Konstitution mit Spaß am Sport zu besserer Fitness und Beweglichkeit zu verhelfen -  immer im Bezug auf die Aneignung von Fähigkeiten zur Selbstverteidigung. 
 
Für weitere Informationen stehen wir Euch jederzeit auch gerne persönlich zur Verfügung. Gerne dürft ihr uns auch im Training besuchen, ob als Zuschauer oder auch gleich zum kostenlosen unverbindlichen mehrmaligen Probetraining.
Du findest uns vor Ort in Herborn (Rheinland-Pfalz/Hunsrück) in der Königswaldhalle zu unseren Trainingszeiten Mittwochs & Freitags

Besucht  uns auch auf Facebook & Instagram & YouTube !
Zu finden sind wir unter @martialartsherborn

Links zur Erklärung
 Taekwondo    Hapkido     MMA      Kickboxen      

Kampfsport für Selbstverteidigung und Fitness für Erwachsene & Jugendliche

 
Die Basis unserer Kampfsportabteilung liegt ursprünglich in den traditionellen asiatischen Kampfkünsten auf denen unsere Ausbildung beruht. Hier werden neben dem sportlichen Aspekt Werte und Traditionen gelehrt, geschult und bewahrt wie z.B. Respekt, Höflichkeit, Integrität, Ehre, Pünktlichkeit, Achtsamkeit, Ehrgeiz und weitere.  Diese Basis sorgt für einen achtsamen, freundschaftlichen und familiären Umgang miteinander bei uns-niemand soll sich fremd und ausgegrenzt fühlen.

Erwachsene Kampfsportinteressierte haben anfangs meist andere Intentionen bei der Suche nach sportlicher Betätigung – die Charaktere sind ausgebildet und es ist meist mehr der Körper als der Geist der hauptsächlich trainiert werden soll, und asiatische Traditionen stehen meist auch nicht so stark in vorderstem Interesse.

Für interessierte Neueinsteiger haben wir hier das passende Programm, angepasst an das jeweilige Alter und Geschlecht – unser spezielles funktionelles Kampfsport-Training, in dem jeder kämpfen darf der kann, aber keiner muss!
Sei es nun Interesse an körperlicher Fitness, Agilität und Mobilität, oder Interesse daran zu lernen sich effektiv und realistisch selbst verteidigen zu können, oder sportliche Wettkämpfe austragen zu wollen – fast alles ist möglich, maßgeschneidert auf die persönlichen Bedürfnisse. Ermöglicht wird dies durch das breite Spektrum an Kampfsporterfahrung unserer Trainer.
Trainiert werden Kraft,  Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Gelehrt werden Schläge, Tritte, und Takedowns, Befreiungs- und Haltetechniken, Fallübungen und vieles mehr….ein komplettes Ganzkörpertraining und System zur effektiven Selbstverteidigung. Die hier angewendeten Techniken entstammen z.B. dem Kick-und Thaiboxen, Ringen/Grappling, Taekwondo, Hapkido/Jiu-Jitsu.......

Im Gegensatz zu den meisten asiatischen Kampfkünsten sind bei uns im modernen MMA-Sport  keine Graduierungen wie Gürtelprüfungen und keine traditionelle Kleiderordnung vorgesehen – Sport, Fitness und Selbstverteidigung mit Spaß stehen im Vordergrund. 
Wer Interesse an Graduierungen hat kann bei uns auch an Gürtelprüfungen teilnehmen nach den Richtlinien der Deutschen Taekwondo Union e.V. (DTU), der European Hwal Moo Do Federation e.V. (EHF), und auch KOMBAT TAEKWONDO.

Kickboxen & Thaiboxen

Kickboxen entstand aus dem Gedanken ein Regelwerk zu gestalten welches es erlaubte die klassischen schlagenden und tretenden asiatischen Kampfkünste wie Karate, Taekwondo u.a. in Wettkämpfen gegeneinander antreten zu lassen, und war somit anfangs kein eigenständiger Kampfsport. Mittlerweile hat sich  Kickboxen längst etabliert und ist eigenständiger Kampfsport bezüglich seines Regelwerks, aber technisch basierend auf den traditionellen Kampfkünsten welche im Kickboxen weiterhin anerkannt werden auf Wettkämpfen.
Thaiboxen (=Muay Thai) ist ein Kulturgut Thailands und eine uralte eigenständige Kampfkunst. Die Unterschiede von Kickboxen und Thaiboxen liegen hauptsächlich in den Regelwerken und der Herkunft & Tradition- rein technisch ähneln sich beide sehr was die erlaubten Tritte und Schläge betrifft, so daß wir diese Sportarten beide miteinander kombiniert im Training mit einbringen.
Unsere Ausbildung hier beruht auf fortlaufendem Training und Schulung bei unseren Trainern und Meistern in den uns unterstützenden Gyms: 
Kampfkunstzentrum Saar - K1-Kickboxen - Mark Klinger (ehem. Landestrainer WAKO Saarland)
Thaiboxcenter Friedrichsdorf - Kru Franco Zanfino (13. Khan) 
M. Sittraipum Muay Thai Gym Idar-Oberstein - Kru Michell Lauer

Wettkämpfe

Die Möglichkeit zur Wettkampfteilnahme besteht bei uns in mehreren Bereichen:
Im Kickboxen, Thaiboxen, MMA und Taekwondo - In den jeweils angebotenen Turnieren der verschiedenen Verbänden und Organisationen.
 Im Taekwondo nach den Regularien der World Taekwondo Federation (WT) unterteilt sich als Wettkampfsport in zwei Bereiche: Den Bereich Zweikampf (Kyorugi), welcher als feste olympische Disziplin im DOSB organisiert ist und als Vollkontaktkampf ausgetragen wird, und den Wettkampf im Bereich Technik in welchem festgelegte Formen (Poomsae) vor einer Jury präsentiert werden und mit Punkten bewertet werden. In beiden Bereichen gibt es Turnieren auf nationaler und internationaler Ebene welche auch von unserem Landes- und Bundeskader besucht werden.                                          Im Bereich Vollkontakt-Zweikampf haben wir uns der jungen Organisation  KOMBAT TAEKWONDO und ihrem Regelwerk angeschlossen was uns von den meisten anderen TKD-Vereinen unterscheidet.
Die Kämpfe und Regeln sind hier mehr an die des Kickboxens und MMA angelehnt.


Der Wettkampfgedanke an sich spielt jedoch bei uns eher eine untergeordnete Rolle. Nicht dass wir diesen meiden, jedoch liegen die Ambitionen dafür weniger bei den Erwachsenen und mehr bei den Jugendlichen welche wir in diese Richtung gerne trainieren und fördern sofern der Wille und die nötige Zeit sowie die Unterstützung durch die Familien dazu vorhanden wäre-bei verschiedenen Wettkämpfen auf Landesebene sind wir auch regelmäßig vertreten. Ambitionierte Talente in diesen Bereichen können über uns zusätzlich auf das Angebot, die Trainings und Förderungen unseres Landesverbandes und der Landestrainer zugreifen.

 Hapkido

Hapkido ist nach Taekwondo die nächstgrößere Kampfkunst aus Korea. Es ist vergleichbar mit dem traditionellen Jiu-Jitsu aus Japan und somit eine Kampfkunst die voll und ganz auf Selbstverteidigung ausgelegt ist. Damit passt diese Kampfkunst hervorragend als Ergänzung zum Taekwondo da Hapkido die dort vernachlässigten Techniken mit einbringt. Trainiert werden im Hapkido neben Schlägen und Spezialtritten hauptsächlich Würfe, Hebeltechniken, Festhaltetechniken, Take-Downs, Bodenkampftechniken und Falltechniken.
Im Hapkido gibt es unzählige Stilrichtungen und Verbände. Wir sind hier der European HwalMooDo Federation unter der World HwalMooDo Federation angegliedert welche in Korea offiziell anerkannt ist. HwalMooDo ist dabei nicht als klassische Hapkido-Stilrichtung anzusehen, sondern als ein komplettes koreanisches MMA-System welches auch Hapkido lehrt und beinhaltet, neben anderen zugehörigen Kampfkünsten wie Kick-& Thaiboxen, Grappling, Stock-& Schwertkampf (Kumdo)
Unsere Partnervereine welche uns darin unterstützen und ausbilden sind auch hier das Kampfkunstzentrum Saar in Marpingen unter Mark Klinger sowie das Hapkido-& Thaiboxcenter Friedrichsdorf von Franco Zanfino.



Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen